Ist die Infrarotkabine gesundheitsschädlich?

Infrarotkabine gesundheitsschädlich

Infrared – Bestimmte Rechte vorbehalten von lennox_mcdough

Wer die Wirkungsweise dieser Bestrahlung verstehen möchte und wissen will ob Infrarotkabine gesundheitsschädlich sind, sollte sich zuerst ein Bild über Infrarot-Strahlen verschaffen. Eher selten bestehen Grundkenntnisse, dadurch entstehen freilich Missverständnisse.

So gibt es verschiedene Arten von Infrarot-Strahlen. Die Behandlung durch Wärme ist allerdings nicht neu: Bäder, Packungen, Auflagen und Wickel, Ultraschall und Infrarot arbeiten grundsätzlich alle nach demselben Prinzip. Gerade bei Abnützungen des Gelenkapparats ist die medizinische Wirksamkeit von Wärme seit langer Zeit unumstritten, umso naheliegender ist bei regelmäßiger Bestrahlung ihr gesundheitsprophylaktischer Effekt.

„Infra“, der lateinische Ausdruck für „unterhalb liegend“ bezieht sich auf jenes Rot, das in der Skalierung noch sichtbarer Strahlen am unteren Ende befindet. Damit sind nur Strahlen gemeint, die der Mensch nicht mit dem Auge wahrnehmen kann. Näher grenzt diese Bezeichnung jedoch nicht ein – theoretisch ist alles erfasst, das sich außerhalb unseres Sehens abspielt.

Die verwendete Energie sind elektromagnetische Strahlen, denen keine weiteren Mechanismen als Übertragung von Wärme zuzurechnen sind. Darin sehen die Benutzer auch den Mehrwert der eingesetzten Technologie: Außer dem Erwärmungseffekt und seinen Folgen zeigt der Körper keine Reaktionen. Etwa 80 % der Lichtenergie wird beim Auftreffen an den Körper in Wärme umgewandelt.

Das ist ein natürlicher Vorgang, den wir nur nicht wie von der Sonne gewohnt wahrnehmen. Die Außentemperaturen des Organismus, also die jeweilige Wärme in der Kabine haben keinen Einfluss auf den Effekt. Die Abwehrmechanismen gegen Wärme, etwa starkes Schwitzen, bleiben daher aus. Man kann es durchaus vergleichen mit Bestrahlung einzelner Körperpartien, die verspannt oder belastet sind: Es findet eine Entlastung statt, die kaum wahrnehmbar ist. Somit ist die Infrarotkabine gesundheitsschädlich unbedenklich, da sie den Körper eher unterstützt, als schadet.

Wahrnehmbar ist beim Schwitzen eigentlich nur der Verlust von Wasser. Faktisch aber besteht dieser Schweiß auch aus toxischen Stoffen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Nickel, Chlor und Cadmium. Allesamt sind sie unter der Haut abgelagert und erfüllen keinen Sinn und Zweck, der mit Vorteilen behaftet wäre. Dabei erhöht Erwärmung durch stärkere Durchblutung auch den körperinternen Kalorienverbrauch.

Ein besseres Arbeiten der Leber und Niere sind weitere Folgen, weil auch verklumpte Blutkörperchen effektiv abtransportiert werden und so wieder mehr aktive zum Transport von Sauerstoff zur Verfügung stehen. Auch hier zeigt sich wieder, dass die Infrarotkabine gesundheitsschädlich vollkommen unbedenklich ist und die Prozesse im Körper eher fördert als schadet.

Abnehmen beim Entspannen?

Eigentlich klingt diese Schlussfolgerung wie ein unseriöser Slogan für gewichtsreduzierende Produkte mit fraglicher Wirkung, denn grundsätzlich gilt: ohne Bewegung kein Kalorienabbau. Die niedersächsische Akademie für Photomedizin e.V. stellte jedoch bei Bestrahlung eine kontinuierliche Reduktion des Fettabbaus fest und erklärt diese Wirkung mit der Erwärmung der Blutgefäße im Fettgewebe. Sie erweitern sich und eine verbesserte Durchblutung des Fettgewebes ist die Folge. Im Zuge dessen findet unweigerlich ein vereinfachter Abtransport der vorhandenen Fettsäuren statt.

Eine Untersuchung dieses Prozesses brachte bei der Hälfte der Probanden eine Gewichtsreduktion innerhalb von vier Wochen, welche beispielsweise bei bloßen Diäten ein Mega-Erfolg wäre. Unterstrichen wird dieser Effekt von Untersuchungen mit Infrarot-A: Die Kombination eines Heimtrainers mit anschließender Bestrahlung bewirkt einen unterstützten Fettabbau an genau jenen Stellen, welche erwünscht sind.

Die empfohlene Häufigkeit für den Eintritt dieser Wirkung liegt zwischen zwei bis vier Mal pro Woche. Eine zu geringe, nur gelegentlich durchgeführte Bestrahlung ist zwar gewiss eine wohltuende und gesundheitsunterstützende Maßnahme, das Erzielen von weitergehenden Resultaten erfordert allerdings eine gewisse Häufigkeit, bei der Verwendung der Infrarotkabine.

 

Kommentare sind geschlossen