Der richtige Ort für eine Infrarotkabine – Infrarotkabine Voraussetzungen Aufbau

Infrarotkabine Voraussetzungen Aufbau

Infrarotkabine Voraussetzungen Aufbau – © Schlierner – Fotolia.com

Die Nutzung einer Infrarotkabine ist von hohem gesundheitlichen Wert und fördert nicht nur das allgemeine Wohlbefinden und die Wellness, sondern trägt auch zur Gesunderhaltung bei. Rotlicht ist aus dem medizinischen Bereich als sehr wirksam bei Muskelverspannungen, rheumatischen Erkrankungen und vielen anderen Bereichen bekannt. Deshalb ist bei vielen Menschen, vor allem bei denjenigen, denen die Sauna einfach zu heiß ist, sehr beliebt und die Infrarotkabine Voraussetzungen Aufbau im Interesse.

Im Gegensatz zur Sauna, wo durchaus Temperaturen bis 100° erreicht werden können, ist die Infrarotkabine ohne Einbuße beim gesundheitlichen Effekt nur bis zu 50-60° heiß. Außerdem ist die Hitze hier wesentlich trockener als in der Sauna, wo die Luftfeuchtigkeit durch einen Aufguss noch verstärkt wird. Auch in einer Infrarotkabine können Aromen genutzt werden, die noch einen zusätzlichen entspannenden Effekt haben.

In der Infrarotkabine werden Infrarotstrahlen produziert, die bis in die tieferen Hautschichten eindringen. Dort setzen sie einen Heilungsprozess in Gang, der aufgrund eines aktivierten Stoffwechsels bewirkt wird. Diesen Effekt könnte man auch durch eine Rotlichtlampe erzielen, wie man sie von früher kennt. Sicher gut geeignet, wenn es um die Behandlung von Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen oder punktuellen Gelenkschmerzen geht. Bei einer größeren Erkrankungsfläche ist es aber ungleich angenehmer, sich in eine Infrarotkabine zu setzen oder zu legen und die wohltuende Wärme am ganzen Körper zu spüren.

Wo sollte die Infrarotkabine aufgestellt werden?

Grundsätzlich weiß man aus anderen Bereichen, dass man Dinge, die sich nicht im Blickfeld befinden, auch weniger nutzt. Eine Infrarotkabine sollte deshalb in der Wohnung und nicht in einem abseits gelegenen Bereich des Hauses platziert werden. Dank der modernen und hochwertigen Designs kann man sie durchaus auch ins Schlafzimmer stellen, da wird sie wahrscheinlich eher genutzt, als wenn man dazu in den Keller gehen müsste. Schön und besonders praktisch wäre es, wenn das Badezimmer groß genug ist, hier wären die Infrarotkabine Voraussetzungen Aufbau genau richtig.

Am bequemsten ist es natürlich, wenn die Dusche direkt in unmittelbarer Nähe zur Infrarotkabine liegt, so ist der Weg dorthin einfach und vor allem komfortabel. Nicht nur vor der Benutzung, sondern auch danach ist ein Duschbad wichtig, damit die Hygiene gewahrt bleibt und die Schweißreste abgewaschen werden.

Grundsätzlich bleibt es jedoch jedem Eigentümer selbst überlassen, wohin er die Infrarotkabine stellen möchte. Ein paar unbedingte Infrarotkabine Voraussetzungen Aufbau gibt es aber:

  • Eine normale Raumhöhe wegen der Belüftung über der Infrarotkabine
  • Ein waagerechter und ebener Boden
  • Ein zugluftfreier Raum, der auch warm ist
  • Wohnliche Atmosphäre der Umgebung ist sinnvoll

Vielleicht ist auch die Einrichtung eines Fitnessraumes geplant, dann bietet es sich an, die Infrarotkabine ebenfalls in diesem Bereich einzuplanen. Am besten ist es natürlich, wenn bei einer bevorstehenden Renovierung oder dem Neubau eines Hauses gleich an die Anschaffung einer Infrarotkabine gedacht und diese dann auch räumlich direkt eingeplant wird. Dadurch wird der spätere Umbau oder nachträgliche Vorbereitungsarbeiten vermieden, was die Infrarotkabine Voraussetzungen Aufbau sehr erleichtert.

 

Kommentare sind geschlossen